Um 20:10 berüßte Gisela Rotard (1. Vorsitzende) die Anwesenden.

 

TOP 1: Reinigung Laufbahn

  • Als Termin wird Sa., 6.6., 9:00 festgelegt.
  • Dorothe hat ihr Kommen bereits zugesagt.
  • Die Boule-Gruppe werde ich per WhatsApp ebenfalls bitten zu kommen.
  • Gisela besorgt Eis als „Belohnung“, falls es wieder heiß wird und auch Kinder dabei sind.
  • Wolfgang wird mit Geräten des Tennisvereins helfen.

TOP 2: : Vorbereitung Volleyball-Turnier  am 13.06. und Dorfmeisterschaften mit anschließendem Boule-Turnier am 14.06.2015

  • Volleyballturnier:
  • Marco organisiert alles.
  • Er bittet um Anfrage bei Andreas Schillbach, ob er bereits beim Volleyballturnier den Gasgrill nutzen kann

 

  • Dorfmeisterschaft/Bouleturnier:
  • Getränke: Weinig
  • Gasvorräte Heimatverein nutzbar?: Gisela
  • 60 Würstchen vom Hof: ich
  • 60 Steaks vom Esch: Gisela
  • 130 Brötchen Lohner: ich bestelle für So, 11:00, Frank holt ab
  • Käsehäppchen o.ä.: nein
  • Musik: Peter
  • Getränkestand: Inge
  • Senf, Ketchup: Gisela
  • Inge hat „Ersatzpavillion“
  • Kreide: Peter

 

  • Vorschlag: HV sollte Grill kaufen und vermieten, damit nicht immer privat von Andreas geliehen werden muss.
  • In dem Zusammenhang informiert Gisela über angestrebtes Treffen aller Früchter Vereine um die Zusammenarbeit/den Austausch zu verbessern.

 

  • Die weitere Organisation des Bouleturniers übernimmt Mike mit Detlev.

 

  • Die Kinderolympiade der Dorfmeisterschaft organisiert Björn.
  • Ebenfalls prüft er, ob die Wettkampfkarten noch aktuell sind.
  • Abwicklung Sportabzeichen: Weinig

 

TOP 3: Verschiedenes

  • Der Vorrat der TuS-T-Shirt muss aufgefüllt werden.
  • Zur besseren Planung/Bedarfsermittlung sollen die ÜL der Turngruppen Zettel für die Eltern an die Kinder verteilen. Renate kopiert diese und leitet sie weiter.
  • Gisela spricht über die diesjährige Nikolaus-/Jahresabschlussfeier und animiert nochmals alle ÜL, sich doch mit ihrer Gruppe zumindestens „vorzustellen“, um die Veranstaltung auch für andere als die Kinder mit Familie attraktiv zu machen und um über das TuS-Angebot zu informieren. Es sollte vielleicht mal im Sinne „für den TuS“ und nicht nur „für sich selbst“ gedacht und so ein Beitrag für den Verein geleistet werden.
  • Es kamen verschiedene Anregungen, um diese Veranstaltung attraktiver zu gestalten:
  • Evt. Tanzabend, Buffet, Musik
  • Diashow der Gruppen
  • Aufräumen erst am nächsten Tag, gemütliches Ausklingen

 

Sitzungsende: 21:05 Uhr

   
© ALLROUNDER